Die Schlacht bei Riade

Lesung
Saal
Vortrag
Lesung
riade_ott_hoffmann_vort__2020
Datum: 18. Feb 2020 19:30 - 21:00

Durch die Wahl Heinrich I. zum König im Mai 919 und seine Schlacht 933 gegen die Ungarn bei Riade entstand vor 1100 Jahren Deutschland.

Wo die Schlacht stattfand, ist nach wie vor ein Rätsel. Der Autor ermittelt das Schlachtfeld nahe der Mündung des Reidebaches in die »Weiße Elster« bei Osendorf, zwischen Dieskau, Döllnitz und Radewell.

Die Analyse von Boden und Wetter, Anmarsch der Heere, Machtpolitik und Militär-Strategie sind wichtig. Archäologie, Archivalien und Sprachedeutung sind weniger von Bedeutung.

Für eine Reiterarmee war das Reide Sumpfgebiet östlich von Reideburg / Halle und die Elster-Aue zwischen Schkeuditz / Leipzig und Ammendorf eine wirksame Barriere. Hier wird eine Burg vermutet.

Es wird besprochen, wie es zur Riade-Schlacht kam, warum ihr Ort unbekannt blieb, welche Heimatforscher und Historiker den Ort bestimmten und warum diese Zeit als Geburtsstunde Deutschlands bezeichnet werden kann...

 

 

Alle Daten


  • 18. Feb 2020 19:30 - 21:00