Museumsfest 2015

Bei durchwachsenem Wetter präsentierte sich das Regionalmuseum am Samstag, den 09. Mai 2015 von seiner schönsten Seite.

Schon seit Tagen bereiteten sich Museumsmitarbeiter und Mitglieder des Heimat- und Museumsvereins vor, um diesen Tag zu einem besonderen Erlebnis für Jung und Alt werden zu lassen. Dabei wurde nicht nur auf das Logistische sondern auch auf das äußere Erscheinungsbild großen Wert gelegt.

Als gegen 12.00 Uhr der Zug mit den Hoheiten die geschmückten Pforten des Schlosses zu Frankenhausen passierte, hatten die jüngsten Gäste bereits der Show des Zauberkünstlers Handoni mit großem Staunen und Begeisterung beigewohnt. Im großen Festsaal wurden sodann die Prinzessinnen und Prinzen von Herrn Heller mit dem weiteren Ablauf des Tages vertraut gemacht und natürlich wurde auch ein kleines Buffet bereitgestellt, denn so ein Tag ringt den Herrschaften schon einige Anstrengungen ab.

Da das Wetter - trotz einiger Anfangsschwierigkeiten - dann schließlich aber doch mitspielte, nahm auch der Besucherstrom zu. Schmackhafter selbstgebackener Kuchen dazu Kaffee, aber auch wohlschmeckende Maibowle luden zum Verweilen im hauseigenen Schloss-Café oder auf der Terrasse ein - untermalt mit musikalischer Begleitung von Steffen Johlke.

Gegen 15:00 kehrte der Hoheiten-Tross zurück zum Schloss, um sich - bedingt durch körperliche Verausgabung beim obligatorischen Pflanzen des Fliedergebüsches - erneut etwas zu stärken und sich sprichwörtlich ein „Stück vom Kuchen abzuschneiden" bzw. abschneiden lassen. Das gemeine Volk nutzte die Gelegenheit und begab sich auf Autogrammjagd, die die Durchlauchten bereitwillig über sich ergehen ließen.

So klang das Museumsfest langsam aus und bei Museumsleiter Dr. Hahnemann legte sich ein zufriedenes Lächeln über das Antlitz.

Alle Bilder hier