Thüringer Medaillenkunst des Zella-Mehliser Medailleurs & Stempelschneiders Helmut König

Gewölbe
Sond-Ausst.
Sonderausstellung
Mi 7. Jun 2017 19:00 Uhr - So 27. Aug 2017 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Gewölbe

Die über 250jährige Tradition hervorragender Thüringer Medailleure und Stempelschneider aus dem Raum Zella-Mehlis und Suhl setzte Helmut König (1934-2017) mit höchster künstlerischer und handwerklicher Leistung ab 1974 fort. Seine annähernd 2500 Stück geschaffenen Medaillen sind Geschichtsdokumente lebendiger Vergangenheit seit 1974 der DDR und seit 1990 des wiedervereinten Deutschland.

Helmut König entwickelte  in seiner beruflichen Tätigkeit mit Talent und Fleiß einen unverkennbaren Stil seiner geprägten Medaillen mit feinster, detailgetreuer  Abbildung durch hohe Reliefs in Gold, Silber, Kupfer, Tombak und Zinn. Sein Vorbild war die Kunst alter Meister mit ihrer Genauigkeit, ihrer Fähigkeit zur Harmonie im künstlerischen Ausdruck.

So sind besonders seine Auftragsarbeiten für die Nationale Forschungs- und Gedenkstätte Weimar (NFG) ein Beispiel seines handwerklichen Könnens, Medaillen in alter Technologie über Urstempel (Pfaffen), Prägestempel und mehrfaches Prägen mit Zwischenglühen je nach Reliefhöhe herzustellen.
Die Qualität und Schönheit seiner Gepräge machten bereits in der Anfangsphase seines Schaffens viele Numismatiker zu Sammlern seiner Medaillen. Heute ist er in Literatur und Sammlerkreisen ein nicht wegzudenkender Künstler. Die Freude an seinem Können hat er sich durch reiche Anerkennung mit seinem Wirken bis zu seinem Tod erhalten.

Eine Vielzahl seiner Medaillen sind Personen und Ereignissen von Reformation und Bauernkrieg gewidmet. Aus Anlass des 500jährigen Reformationsjubiläums 2017 präsentiert das Regionalmuseum ausgewählte Medaillen zum Reformator Martin Luther und dem Prediger Thomas Müntzer. Während Luther nie in Frankenhausen war, ist Müntzer die alles überragende Figur der Ereignisse des Bauernkrieges 1525 im Kyffhäusergebiet.

Wolfgang Thielecke

 

 

Alle Daten


  • Von Mittwoch, 7. Juni 2017 bis Sonntag, 27. August 2017
    Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag & Sonntag

 

Powered by iCagenda