Geschichte der Mühlen und des Mühlenbaues

Saal
Vortrag
Vortrag
Datum: Dienstag, 16. Mai 2017 19:30 - 21:30

Veranstaltungsort: Festsaal

»Mühlen – von Wasser oder Wind angetrieben – üben wie andere Denkmale der Technikgeschichte einschließlich der einstigen, mit ihnen verbundenen Arbeits- und Lebensweisen der Produzenten eine große Faszination aus, regen die Phantasie an, obwohl oder weil sie seit mehreren Generationen nicht mehr das wirtschaftliche Geschehen bestimmen. Gegenwärtig gibt es nur noch wenige kleine historische Mahlmühlen, die noch produzieren, freilich in modernisierter Form, meist mit elektrischem Antrieb.«

(Zitat Dr. Peter Fauser, Volkskundliche Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen, Erfurt 2007)

Trotz einer nahezu hundert Jahre währenden Phase des Mühlensterbens begegnen wir ihnen immer noch - diesen imposanten Zeugen der Technikgeschichte. Wer einmal die faszinierenden Maschinen gesehen hat, oder das Ächzen der vom Wind oder Wasser angetriebenen Anlagen erleben konnte, wird sich wohl ohne zögern in die ständig größer werdende Zahl der Mühlenfreunde einreihen.

Einer, der sich insbesondere der Mühlenbautechnik verschrieben hat, ist Joachim Rotzoll aus Sondershausen. Inzwischen 81 Jahre ist er Hobbymüller mit Leidenschaft. In Wort und Bild wird er über die Geschichte der Wasser- und Windmühlen referieren. Vom Ursprung des Getreidemahlens bis in die Zeit der Großmühlen wird er leicht verständlich die einzelnen Typen der Mühlen erläutern. Um die Anschaulichkeit und auch die Verständlichkeit zu erhöhen, gibt er weitere Einblicke einem extra mitgebrachten Funktionsmodell.

 

 

Alle Daten


  • Dienstag, 16. Mai 2017 19:30 - 21:30

 

 

Powered by iCagenda