Die privaten Knopffabriken zwischen Halbstaatlichkeit und Enteignung

Neben den beiden Volkseigenen Betrieben bestanden eine Reihe privater Knopffabriken, deren Anzahl, Größe und Struktur einer ständigen Veränderung unterworfen war.

Vor allem die kleinen in Familienbesitz befindlichen und auf die Herstellung von Perlmutterknöpfen spezialisierten Knopffabriken in Kelbra und Berga waren durch die Dominanz des „VEB Perlmutterknopffabrik Kelbra“ in ihrer Existenz stark beeinflusst.

Die beherrschende Stellung des volkseigenen Betriebes in der Materialzuteilung zwang einen Teil der kleinen Betriebe zur Aufgabe der Knopfherstellung.

knopffabrik800x533
Fabrikgebäude der Frankenhäuser Perlmutter-Knopffabrik e.GmbH
Die Knopffabrik wurde während des Knopfarbeiterstreikes im Jahre 1910 von 24 Knopfmachern auf genossenschaftlicher Basis gegründet. Sie gehörte zu den größten Knopffabriken im Kyffhäusergebiet.